graupner insolvent

#1 von gerda , 15.02.2013 21:07

nun ist es offiziell, graupner hat insolvenz angemeldet. hier der link

an alle hott besitzer. deckt euch mit empfängern ein


Wolfgang

 
gerda
alter Seebär
Beiträge: 1.363
Registriert am: 19.09.2008


RE: graupner insolvent

#2 von Ray , 15.02.2013 21:52

Kein Stress,

HoTT ist dermaßen genial, dass der Vertrieb von wem auch immer weiter gehen wird...

 
Ray
alter Seebär
Beiträge: 1.186
Registriert am: 22.01.2005


RE: graupner insolvent

#3 von kkoll , 15.02.2013 23:26

Hobbyking machts möglich ... todsicher

 
kkoll
alter Seebär
Beiträge: 620
Registriert am: 20.03.2005


RE: graupner insolvent

#4 von gerda , 16.02.2013 00:17

ich glaub nicht, das da nur der king dran schuld ist.
habe berichte über extremes miss management gelesen.
im schiff sektor gibt es fast nur noch fertigmodelle im hochpreissektor bei 1000 teuronen.
das kann nicht gut gehen.
hott hat mit enormen kosten ebenfalls zur insolvenz beigetragen.

auch schultze elektronik hat insolvenz angemeldet


Wolfgang

 
gerda
alter Seebär
Beiträge: 1.363
Registriert am: 19.09.2008


RE: graupner insolvent

#5 von Ray , 16.02.2013 01:37

Hott scheint aber bei Graupner neben Ladern, Rookie etc
eines der wenigen Produkte zu sein, die auch bei jüngeren Käufergenerationen
in großen Stückzahlen verkauft werden.

Man kann Graupners Probleme natürlich nicht an einem Produkt fest machen,
aber der Heli WP Pulse (kam vor paar Monaten raus)ist eines der besten Negativbeispiele:

http://www.graupner.de/de/products/54cbe...05/product.aspx

850€ für eine 500er Mechanik ohne Rotorblätter die die Bezeichnung
Ausgebut der Hässlichkeit verdient! Wie kann man bloß davon ausgehen,
dass irgendjemand diesen Heli kaufen würde! Völlig am Markt vorbei. Setzten 6!


 
Ray
alter Seebär
Beiträge: 1.186
Registriert am: 22.01.2005

zuletzt bearbeitet 16.02.2013 | Top

RE: graupner insolvent

#6 von thomas0906 , 16.02.2013 12:26

So ein Sch...
Ich habe inzwischen viel teures Telemetriezubehör.

HoTT ist das beste bezahlbare System mit Sprachausgabe momentan.

Ärgerlich und unnötig teuer, wenn es da nicht weitergeht.

Gruß
Thomas

 
thomas0906
alter Seebär
Beiträge: 1.142
Registriert am: 13.01.2006


RE: graupner insolvent

#7 von Tigger , 16.02.2013 12:39

Der Schweizer service Partner steigt auch schon recht schnell aus
http://www.cd-electronics.ch/
Graupner hat zb ein Nebengebäude und die Namensrechte verkauft dieses ist aber dem Insolvenzverwalter ein dorn im Auge und hat wohl den Verkauf rückgängig gemacht.
Schweighoffer macht schon einen Ausverkauf der Graupner Produkte nennt es seit 24Std aber nicht mehr Ausverkauf sondern sonder Aktion oder so.
Ich denke der Markt in DE ist momentan gut gefüllt mit Anbietern von Fernsteuerungen und somit denke ich nicht das sich so schnell einer finden wird der Hott übernehmen würde wird ja auch sicher nicht billig sein. In Nürnberg sind die Mitarbeiter von Graupner schon sehr kalt zu den möglichen Kunden gewesen . Es gab keine richtige Beratung Sachen die gross Vorangekündigt wahren könnten nicht gezeigt werden (mx 32) und und und ich persönlich denke das die Hott Kunden wie die Ifs Kunden wieder die gekniffenen sind

Tigger  
Tigger
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 09.05.2010


RE: graupner insolvent

#8 von Ray , 26.02.2013 18:20

Mit Graupner wirds also mit hoher Wahrscheinlichkeit weitergehen

Hier gibts ne Menge guter und neuer Infos dazu:

http://www.teckbote.de/nachrichten/stadt...arid,77320.html

 
Ray
alter Seebär
Beiträge: 1.186
Registriert am: 22.01.2005


Graupner bekommt neuen Eigentümer : SJ Proko

#9 von gerda , 04.03.2013 17:46

link zur graupner- sj seite


Graupner hat neue Eigentümer
04.03.2012
Traditionsreiches Modellbauunternehmen wird weitergeführt




Pressemitteilung

Graupner bekommt neuen Eigentümer

· Traditionsreiches Modellbauunternehmen wird weitergeführt

· Fortführung des Fernsteuersystems HoTT und Straffung des Produktsortiments

· Der Firmensitz in Kirchheim unter Teck bleibt erhalten

· Der Service auch für bisher verkaufte Produkte ist gewährleistet

Kirchheim unter Teck, 4.März 2013. – Das vor 83 Jahren gegründete Modellbauunternehmen Graupner hat einen neuen Eigentümer. Der bisherige Hauptlieferant des erfolgreichen Fernsteuersystems HoTT, weiterer RC Elektronik und Ladetechnik hat die Firma nach der vorangegangenen Insolvenz übernommen. Der offizielle Übergang der Geschäfte auf die neu gegründete Graupner/SJ GmbH wird zum 1.März 2013 erfolgen. Die Vorgänger-Gesellschaft Graupner GmbH & Co. KG hatte nach mehrfachem Wechsel in der Geschäftsführung trotz kontinuierlich guter Auftragslage am 14.12.2012 Insolvenz angemeldet. Der Firmensitz in Kirchheim unter Teck sowie die Fortführung des Fernsteuersystems HoTT bleibt erhalten. Auch wird das Produktsortiment in gestrafftem Umfang weitergeführt. Der Erhalt aller Arbeitsplätze in Kirchheim unter Teck kann nicht gewährleistet werden und wird einem wettbewerbsfähigen Produktsortiment angepasst. Die Produktion wird am Standort nicht weitergeführt.

Als Geschäftsführer wird der ehemalige Leiter der Entwicklung Ralf Helbing eingesetzt, die Technische Leitung wird Hannes Runknagel, ehemals Leiter der Technik und Service übernehmen. Zusammen, unter der Federführung von Ralf Helbing und in intensiver Kooperation mit dem neuen Eigentümer wurde das Fernsteuersystem HoTT sowie der Großteil des Elektroniksortiments entwickelt und erfolgreich am Markt eingeführt. In dieser Zusammenarbeit hat sich im Team ein Kreis höchsten Vertrauens, Effizienz und Ideenreichtums gebildet, aus dem die zukünftige Firma Graupner/SJ gespeist werden soll.

Trotz der im Dezember 2012 angemeldeten Insolvenz hat ein Großteil der Kunden dem Unternehmen die Treue gehalten und weiterhin die Produkte bezogen. Vor diesem Hintergrund hatten viele Bieter beim Insolvenzverwalter Dr. Wolfgang Bilgery Interesse an einer Übernahme angemeldet. Nicht zuletzt wegen der guten Perspektive, die er dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern bieten kann, hat der Gesellschafter SJ Incorporated den Zuschlag bekommen.

Das Produktsortiment von Graupner ist sehr breit aufgestellt und wird, in einem etwas gestrafften, wettbewerbsfähigen Umfang weiterhin individuelle, exklusive Produkte für den Modellbau anbieten. „Die Grundausrichtung des Unternehmens wollen wir auch in Zukunft erhalten und so sicherstellen, dass die Graupner/SJ-Kunden Produkte in der gewohnten Qualität und vor allem Individualität erwerben können“, so Ralf Helbing. Insbesondere im Bereich des HoTT Fernsteuersystems, jeglicher RC Elektronik und Ladetechnik bietet die neue Konstellation des Eigentümers ungeahnte Möglichkeiten in der Entwicklung neuer Produkte. Auch wird der Kundenservice für die bisher bei Graupner gekauften Produkte sichergestellt sein um den Übergang von Graupner zu Graupner/SJ für den Kunden so unproblematisch und sorglos wie Möglich zu gestalten.

Für wachsende Umsätze und effizientere Entwicklung und Herstellung von Produkten wird zudem der globale Ausbau des Vertriebsgebiets in UK, USA, Japan und Australien sorgen. Auf den bisherigen Vertriebsweg über den Fachhandel wird besonderen Wert gelegt. Dieser wird durch einen Direktvertrieb per Online-Shop ergänzt, jedoch werden im Online-Shop zunächst keine Produkte des HoTT Fernsteuersystems in den Märkten Deutschland, Österreich und Schweiz angeboten. Der Aufbau des eigenen Online-Shops soll vor allem eine breitere und durchgehende Verfügbarkeit von Graupner/SJ Artikeln für alle Kunden sicherstellen.

Das Führungsteam der neuen Graupner/SJ GmbH sieht einem Neustart ausgesprochen positiv entgegen, die Ausgangsposition hierfür ist sehr gut. Das Unternehmen kann in neuer Form und Größe mit qualitativ hochwertigen und innovativen Produkten zu wettbewerbsfähigen Preisen profitabel arbeiten. Hierbei können Synergien für einen weltweiten Markt in Beschaffung, Produktion und Vertrieb genutzt werden. Zudem untermauert eine gesicherte Finanzierung sowie tiefstes Branchenwissen die Basis für eine erfolgreiche Zukunft.

Als zusätzliche Option kann das Fachwissen sowie die Produktionsmöglichkeiten der neuen Firma Graupner/SJ für Produkte im Industriesektor genutzt werden. Der stark wachsende Markt im Bereich von bürstenlosen Spezialmotoren als Elektroantriebe der Zukunft, Quadrokopter und Drohnen sowie Kamerasysteme hierfür für zivile Einsatzzwecke mit den entsprechenden Fluglagenstabilisierungen und GPS-Steuerungen sollen entwickelt werden. Ein häufiger Einsatzzweck für diese Systeme ist vor allem die schnelle und kostengünstige Schadensanalyse für Versicherungen z. B. nach einem Wirbelsturm oder die Wertermittlung von Gebäuden.

Besuchen Sie Graupner/SJ auf der Messe ROTOR Live Iffezheim 09.03.13 - 10.03.13 und

Intermodellbau Dortmund vom 10.04.13 – 14.04.13.



bald gehts los

Wolfgang

Angefügte Bilder:
yyy.JPG  
 
gerda
alter Seebär
Beiträge: 1.363
Registriert am: 19.09.2008

zuletzt bearbeitet 04.03.2013 | Top

   

auktion
De Havilland DH-88 Comet

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen