MM Sturmrigg

#1 von DonKracho , 20.08.2008 01:25

Als die alten original Nylon-Segel der Classic MM ausgeleiert waren habe ich sie zum Sturmrigg umfunkioniert.

Dazu wurden die Segel parallel zum Unterliek (Unterkante) gekürzt:
Fock 10,3 cm
Groß 12 cm

Bei der Fock bleibt also anteilig mehr Fläche erhalten und der Segeldruckpunkt verlagert sich damit etwas nach vorne um der Luvgierigkeit bei Starkwind entgegenzuwirken. Nach dem Abschneiden müssen die Segel natürlich neue Verstärkungen an den Schothörnern erhalten.

Der Fockbaum wird nicht gekürzt! Vorstag und Vorliekstrecker der Fock werden nun kurz vor dem Drehpunkt des Fockbaums angeschlagen. Damit die Pendelfockwirkung erhalten bleibt wird ein zweites Vorstag von der Fock-Mastaufhängung zur Spitze des Fockbaums gezogen.

Bei der Höhe der abgesnittenen Bahnen muss man sicherlich die Millimeter nicht genau einhalten aber so kann die MM ab 4 bft. gegenüber dem A-Rigg und Mosterkielen gut mithalten und fährt neutral und lässt sich auch in Böen noch gut wenden.

Im Bild sind die abgeschnittenen Segelreste zu sehen.

Angefügte Bilder:
segelrest.jpg  
 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 20.08.2008 | Top

   

Landsegler
Niro Draht 1,2mm wo gibts den?

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen