Senderantenne geprüft

#1 von Gast , 08.08.2008 18:56

Heute habe ich so aus Jux mal den Ohmmeter an die beiden Enden meiner Senderantenne (35Mhz für Flieger) gehalten und die Antenne etwas bewegt.

Habe sie umgehend in den Müll geschmissen...

Das Meßgerät hat Sprünge gemacht, als ich etwas gewackelt habe. Und dabei ist die Antenne erst 1 Jahr alt gewesen. Nun verstehe ich warum Robbe bei einem Sendercheck immer die Antenne austauscht.

allzeit gute Landung
Klaus (3D-Flieger)


RE: Senderantenne geprüft

#2 von DonKracho , 08.08.2008 21:54

Die Antenne ist aber sicher auch verchromt. Da muss man aufpassen, dass die Messpitzen auch guten Kontakt haben sonst misst man Mist. Solange eine Antenne noch schwergängig ist sollte sie noch so halbwegs OK sein ausser die internen Federn sind oxidiert. Oelen sollte man eine schwergängige Antenne tunlichst nicht. Noch viel haeufiger machen die Sockel der Antennen Probleme wenn die Antennen ständig rein- und rausgeschraubt werden. Aber Du hast Recht, besser die Antenne austauschen als einen teuren Flieger runterholen. Ist schon mal ein Unsicherheitsfaktor weniger.

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004


   

suche 35mhz empfänger
Quarzbelegung

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen