RE: Neuer Flieger

#21 von Udelix , 26.02.2008 21:07

Also Klaus, eines müssen wir festhalten:

Flugzeuge sind blitzschnell auf- und abgeriggt, wiegen nix und brauchen sowenig Platz, dass
in der Wohnung ... oder im Auto ...

Vielleicht entdeckst Du bald die lauten Flieger für Dich ?

So bleibt es spannend im Hause Koll:

Hoffe auf den Tag, an dem er Steuerbord und Backbord je eine Tragfläche
an seine Saphir schraubt und ihr das Fliegen beibringt !

Dugge un Wegg

 
Udelix
alter Seebär
Beiträge: 394
Registriert am: 25.04.2006

zuletzt bearbeitet 26.02.2008 | Top

RE: Neuer Flieger

#22 von Gast , 05.03.2008 21:29

Heute war Erstflug mit der ASW 15 von Robbe. Toll, sieht klasse aus in der Luft. Ist ein schicker, ruhiger Feierabendflieger. Freitag abend gehts damit zum Kronsberg.

Gruss Klaus
(jetzt steht hier ein Arcus ohne Motor)


RE: Neuer Flieger

#23 von thomas0906 , 05.03.2008 22:24

Hehe, das hab ich alles hinter mir

Nach ein paar Jahren kommt man dann drauf, das die eigentlich alle
gleich fliegen und man gar kein neues Modell gebraucht hätte.
Leider stehen jetzt noch ca. 14 Flieger bei mir rum.

Und ich fliege am liebsten ARCUS

Gruß
Thomas

 
thomas0906
alter Seebär
Beiträge: 1.142
Registriert am: 13.01.2006


RE: Neuer Flieger

#24 von Gast , 07.03.2008 21:38

Ja Thomas, habe auch lange überlegt, ob ich den Arcus zur Seite stelle.

ABER heute war ich für 2 Stunden am Kronsberg (weil wenig Wind) und ich muß sagen, daß die ASW doch um einiges besser fliegt und aussieht als der Arcus. Freu, Freu, da waren die 80 Euro für den Baukasten sehr gut angelegt.

Klaus
(der Samstag fliegen muß)


RE: Neuer Flieger

#25 von Gast , 09.05.2008 21:01

Heute hatte der Mini-Discus Erstflug. Ein lustiges Spielzeug

Klaus

http://www.rc-network.de/forum/attachmen...58&d=1210355758


RE: Neuer Flieger

#26 von Fü von der Wiese ( gelöscht ) , 07.08.2008 14:27

Nu is es soweit Fü wird wieder geil auf fliegen. Wer hat den noch nen brauchbaren ruhigen Motorsegler im Keller den man zu nem Fairen Kurs erstehen könnte?


Fü von der Wiese

Fü von der Wiese

RE: Neuer Flieger

#27 von DonKracho , 07.08.2008 15:05

Was haste denn fuer Akkupacks? Mit den ueber 500g schweren *Zellen Sub-C wird das nichts mit gemuetlichen Fliegen. Ich habe noch einen betagten Graupner Falke, der ist aber mit seinen 1,8 Kg eher nur fortgeschrittenentauglich, denn der haette schon gerne einen flachen, sauberen 300m Landeanflug wenn man ihn nicht gerade unsanft in den Boden rammen will.

Schau mal bei Natterer-Modellbau, die haben gerade den Easy-Glider (alte Segler-Version) mit 4 Servos nahezu komplett aufgebaut fuer 79,90 EUR im Angebot. Dazu eine Bruschless-Antrieb/Regler und ein Lipo Akku (sollte man mit etwas Geduld fuer etwa 40 EUR bei ebay ersteigern koennen). Fuer Lipos braucht man aber leider einen geeigneten Lader/Balancer. Empfaenger (5Kanal) und guten Sender hast du ja von Frank. Mit den Kanaelen 50 bis 53 darfst du auch mit 40 MHz fliegen.

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004


RE: Neuer Flieger

#28 von DonKracho , 07.08.2008 15:37

Ach so, ich haette auch noch einen ACT-Spatz Baubasten. Das ist aber ein reiner Styrosegler mit 1,6m Spannweite Hoehe/Seite gesteuert, Querruder kann man nachruesten, geht aber auch ohne. Der ist aber wegen Styro bei weitem nicht so stabil wie ein Multiplex Easy Glider. Da koennen, glaube ich zuminedst, sogar 44g Standard-Servos rein. Mit Antrieb muesste ich mal schauen, ob ich noch einen 400er mit Regler und noch brauchbare Akkupacks rumliegen habe. Ist aber mit Bastelei verbunden, deswegen habe ich das Ding bislang nicht angefangen.

ACT Spatz Bausatz, Speed irgendwas Motor (400/480) mit Regler, zwei noch brauchbare, passende Akkus, ich sag mal eine Hausnummer von 40 Eur. Ich muesste mal schauen ob ich alles zusammenbekomme und du muesstet dir noch 2 guenstige Conrad-Servos besorgen.

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004


RE: Neuer Flieger

#29 von DonKracho , 07.08.2008 20:47

Oder noch eine Alternative: Ich habe noch einen Robbe Silence von dem ich mich trennen moechte. Dies ist ein reiner Segler, der noch vor 2 Wochen am Ith im Einsatz war. Das ist eine träge Schnecke aber gerade daher für den Anfang geeignet. Der ist Arcel was mit dem Zeugs von Multiplex vergleichbar ist. Das Ding ist also recht robust hat aber schon ein paar Gebrauchsspuren. Auch den koennte man mit etwas Geschick elektrifizieren. Wenn ich was Geeignetes an Antrieb und 2 Akkus finde waeren 40 EUR incl. 2 Standard-Servos fuer Hoehe und Seite (ohne Empfaenger) auch OK.

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 07.08.2008 | Top

RE: Neuer Flieger

#30 von Fü von der Wiese ( gelöscht ) , 12.08.2008 17:02

Na das mit dem Silence hört sich gut an,da sollten wir drüber reden. Hat aber Zeit da ich die nächsten 3Wochen ständig unterwegs bin.......Holland....Süddeutschland.......Süditalien und zurück. danach wird es etwas ruhiger bei mir bis November.


Fü von der Wiese

Fü von der Wiese

RE: Neuer Flieger

#31 von DonKracho , 17.08.2008 03:14

Ich hatte mit der Segelwinde bei Natterer auch gleich den EasyGlider RR für 79,90€ mitbestellt. Viel ist an dem Ding nicht mehr zu tun. Deswegen hab auch sogar ich ihn schon fertig:) Leitwerk ankleben und Dekor aufbringen, wenn man denn will. Etwas Gehirnschmalz musste man nur investieren, wie man den Motor sinvoller Weise in die alte (nicht Pro) Segler-Version reinbekommt. Ich hatte noch einen arbeitslosen Typhoon 15/10 und einen 30A Walkera BL-Controller rumliegen. Der Motor ist mit den angegebenen 1500 U/V eigentlich viel zu hoch drehend aber mit einer 9x5 Aeronaut Klapplatte ist der Dampf vollkommen ausreichend. Nur zu Sturz und Seitenzug gab es selbst in den einschlaegigen Foren keine klaren Ansagen, nur vage Vermutungen anstatt das mal jemand nachmisst:( Mein Ansatz war: Seitenzug 0° (Segler) und Sturz 5-6° hoert sich jetzt viel an passt aber genau. Beim Gass geben zieht der Segler schnurstracks gerade aus.

Wie man an der Aussage oben sieht, heute Abend war also Erstflug und den hat der EasyGlider mit Bravour bestanden. Meine erste Schaumwaffel an der es nix auszusetzen gibt. Absolut unkompliziert zu fliegen, erstaunlicher Geschwindigkeitsbereich (mit Motor versteht sich) und laesst sicht fast mit Schrittempo landen. Nur Rollen klappen noch nicht toll, vllt. noch ein bisschen ueben oder die von Multiplex empfohlene Differenzierung raus. Nicht umsonst wird der EasyGlider auch immer wieder fuer Fluganfaenger empfohlen. Der EasyGlider ist mit den Robbe Arcus vergleichbar, wobei der Arcus von der Grundgeschwindigkeit her einen Tick schneller ist.

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 17.08.2008 | Top

RE: Neuer Flieger

#32 von Gast , 23.08.2008 17:15

Heute gings mit der ASK 13 los. Ist schon ein ganz schöner Brummer (links) im Vergleich zur 2-Meter-Robbe.

Klaus

Angefügte Bilder:
dicker.jpg  

RE: Neuer Flieger

#33 von Harlekin , 24.08.2008 21:59

ja der easy glider ist toll.

wie fliegst du die rollen? nur mit querruder?

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Neuer Flieger

#34 von DonKracho , 25.08.2008 02:14

Also das mit den Rollen klappt noch nicht so toll. Da nuss die Differenzeirung der Querruder sicherlich raus. Damit eine Rolle kein unansehnlicher Eiertanz wird musss man den Easy Glider mit Seite und Höhe passend unterstützen. Ich hatte den Rumpf letzte Woche recht weit nach hinten ausgehöhlt damit 3S 1800er LiPo-Akku reinpasst, damit stimmt momentan der Schwerpunkt nicht mehr. Er fliegt zwar noch gut aber im Rückenflug muss ich mächtig drücken damit er oben bleibt. Dass muss erst einmal stimmen bevor man mit Rollen anfängt.

Haben die Querruder nicht genug Ausschlag wird die Rolle beim Easyglider zum gefährlichen Manöver in dem es schnell abwärts geht. Probiere so etwas also nur in ausreichender Sicherheitshöhe und erst wenn Du den Flieger sicher beherrscht, d.h. ihn z.B. aus jeder erdenklichen Fluglage sicher abfangen kannst. Zu Anfang neigt man aus Gewohnheit der normalen Fluglage dazu Höhe zu ziehen, das ist aber nicht immer das Mittel der Wahl. Solche Dinge lassen sich z.B. gut mit einem Simulator antesten wenn auch fern ab der Realität.

Die einfachste Kunstflugfigur ist der Looping. Dann kann man das ganze steigern und nur einen halben Looping fliegen um dann in Rückenlage weiterzufliegen. Du wirst sehen das ist erst einmal schon ungewohnt genug weil das Höhenruder anders herum zu bedienen ist.

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004


RE: Neuer Flieger

#35 von Harlekin , 25.08.2008 18:47

ja jooping bin ich shcon geflogen rückenlage noch nciht.

werde michda aber weiter rantesten

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Neuer Flieger

#36 von Gast , 09.09.2008 20:01

Haaa, heute war Erstflug mit der K13. Liegt wie ein Reisebus in der Luft, ich glaube da kann man fast neben her gehen, echt toll.

Klaus

Angefügte Bilder:
erstflug.jpg  

RE: Neuer Flieger

#37 von burki ( gelöscht ) , 09.09.2008 20:24


burki
zuletzt bearbeitet 10.09.2009 12:52 | Top

RE: Neuer Flieger

#38 von Gast , 09.09.2008 21:35

standsgemäß ist die K13 (Spitzname Reisebus) auf dem Segelflugplatz Ithwiesen abgehoben. Da war quasie Windstille und ich konnte das Werfen üben. Na, und nach 200 Metern bin ich dann wieder auf der gemähten Wiese gelandet. Das ist echt ein dicker Brummer in der Luft.

Mittwoch Schiffchen fahren??

Klaus


RE: Neuer Flieger

#39 von burki ( gelöscht ) , 09.09.2008 22:29


burki
zuletzt bearbeitet 10.09.2009 12:52 | Top

RE: Neuer Flieger

#40 von DonKracho , 10.09.2008 11:34

Sieht wieder klasse aus Dein neuer Flieger. Ich druecke die Daumen, dass es auch lange so bleibt. Damit kannst ja schon fast 5 EUR in einen Windenstart investieren;)

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004


   

Petition
3-Achs Stabilisatoren für Flächenflieger

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen