RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#61 von Harlekin , 15.06.2008 15:07

ohh da willste ja wieder so viel geld für haben=)

ne sender empfänger anlage brauche ich und vielciht nen fahrten regler aber sehe ich dann

kansnt ja schonmal rausuchen und so weiter bilder machen udn mir schicken

gruß
und kuss
kai

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#62 von DonKracho , 16.06.2008 00:41

Grundsaetzlich auch zu empfehlen ein paar Flugrunden mit einem Simuulator um die grundlegenden Reaktionen zu lernen. Da gibt es auch was kostenloses: FMS Flug-Modell-Simulator (http://n.ethz.ch/~mmoeller/fms/)

Diese Mortor-Regler Kombis gehen mit etwas Geduld oftmals fürn Appel und nen Ei weg. Ist für den Preis aber ein schöner Allroundantrieb und ca. 25 € bezahlt man evtl. schon für einen Bürstenregler. Ich hab so ein Teil und war erstaunt von der Qualität, auch wenn die 420W und der angegebene Wirkungsgrad sicher übertrieben sind. (Drehzahl und Durchmesser vllt. etwas zu hoch für EasyGlider und Co. Der Verkäufer ist absolut zuverlässig, ich habe dort shon mehrere Sachen ersteigert).
http://cgi.ebay.de/RC-Model-1135-Outrunn...1QQcmdZViewItem

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 16.06.2008 | Top

RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#63 von Harlekin , 16.06.2008 09:55

mit dem fms bin ich schon fleißig geflogen da brachte mich acuh dadrauf da gibbets sogar den easy glider


nen motor habe ich ja shcon

flugregler habe ich bei conrad gefunden wieviel muss der den abkönnen 6 ampre oder 30 was ja jeder drinnen hat?

ne einfache 4 kanal funke wird ja auch reichen oder?

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#64 von DonKracho , 16.06.2008 11:42

Im Easyglider sitzt ein 400er Motor mit Getriebe (ist fuer den Flieger zun gemuetlichen Steigen ausreichend). Die Motoren werden mit bis zu 14A aber hoffnungslos im Ueberlastbereich betrieben und halten somit nicht ewig. Nehm einen Regler mit 20 bis 25 A und BEC, dann bist du auf der sicheren Seite und kannst ggf. auch mal einen 480 Motor (laengere Variante eines 400ers) nachruesten wenn der erste hinueber ist. BEC (battery eliminated circuit) versorgt den Empfaenger und die Servos mit den notwendigen 5V direkt aus dem Antriebsakku heraus. Als Akku wuerde ich ein 3s LiPo nehmen (z.B. sowas) der auch mindestens 20-25 A abkann, dann hat man spaetere Optionen offen und muss nicht wieder alles neu kaufen. Der Akku wird leider das Teuerste an der ganzen Geschichte werden. Wenn du keinen LiPo Lader und Balancer hast ist auch ein 8Zellen NiMh-Akku (z.B. GP1100/1300 Zellen 2x4 inline) passend.

Eine 4 Kanal Funke reicht: Gas, Quer, Hoehe, Seite. Im 40 MHz Beireich darfst du auch mit den Kanaelen 50 bis einschliesslich 53 fliegen, sollte aber nur eine Notloesung sein weil dich jeder Car und Bootsfahrer stoeren kann.

Und noch ein Kostenfaktor: Leider ist fuer den Modellflug inzwischen eine Versicherung zwingend vorgeschrieben.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 16.06.2008 | Top

RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#65 von Harlekin , 16.06.2008 11:47

jo soweit alles kalar wede dann nen akku pack nehmen versicherunf ist in der haftpflicht mit drinnen habe ich extra anchgefragt da cih ja shcon nen kleinen styropor flieger habe.

dann warte ich noch bis der flieger da ist

dann kann ich alles passen kaufen

ich suc dann noch ne 4 kanal funkemir passendem empfänger also falsl jemand noch was altes liegen hat her damit



Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#66 von DonKracho , 16.06.2008 12:01

Ich habe noch eine nagelneue, aber einfache 6Kanal Funke von einem Kleinheli (35 MHz) und passendem PC-SimKabel fuer dem FMS (benoetigt eine serielle Schnittstelle). Der Empfaenger ist allerdings speziell an den Heli angepasst, den kann ich nicht hergeben. Ich werde mal schauen ob ich noch einen passenden Empfaenger habe und mir dann einen Preis ueberlegen.

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 16.06.2008 | Top

RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#67 von Harlekin , 16.06.2008 12:22

mach das

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#68 von DonKracho , 18.06.2008 01:39

Hallo Kai,

ich bin heute endlich mal zum Nachschauen gekommen, hast eine PN.

Gruß Wolfgang

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#69 von Harlekin , 18.06.2008 11:22

du auch!

habe mir grade für viiiel geld das restlcihe zubehör bestellt servos akku (ist der für die servos gleich mit oder läuft der extra nur für den motor?)

und nen flugregler alles in ganzen knappe 100 flocke.

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#70 von thomas0906 , 18.06.2008 11:52

Hi

Also erstmal:
Bei Fliegern sollte man nicht sparen.
Hier steht die Sicherheit im Vordergrund.

Akku, Motor und Regler bilden den Antriebsstrang.
Das muß genau aufeinander abgestimmt sein.
Die Motorleitung und Art (Leistung in Watt, Anzahl Wicklungen, Umdrehungen/Volt) muß wiederum auf den Flieger abgestimmt sein.
Die größe des Akkus hängt von der gewünschten Leistung, Flugzeit und vom Gewicht, das das Modell zuläßt ab.

Der Regler sollte ein Lipofähiger Regler mit guter Reserve für den Maximalstrom sein.
Für kleine Ströme und bis zu 3-4 kleinen Servos nimmt man einen Regler mit BEC, der versorgt dann auch gleich den Empfänger und die Servos.

Viel Erfolg
Thomas



 
thomas0906
alter Seebär
Beiträge: 1.142
Registriert am: 13.01.2006


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#71 von Harlekin , 18.06.2008 12:00

ich habe ja auch nciht gespart

regler hat natürlich bec wie viel leistung sollte den der akku haben?
und versorgtder alles oder nur den motor?

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#72 von DonKracho , 18.06.2008 12:58

Wenn der Regler BEC hat versorgt er Empfaenger und Servos mit 5V Spannung. Als Akku kommt fuer den Easyglider entweder ein 9,6V NiMH 2x4 Inline Pack (1100 od. 1300 GP od. KAN 2/3 AA Zellen) oder ein 3s LiPo mit etwa 2000mAh und 15C in Frage, damit es auch vom Gewicht und den Abmessungen passt. LiPo benoetigt, wie schon gesagt, spezielle Ladetechnik mit Balacer und 3 Zellen in Serie (11.1V) sind fuer einen 400er Motor grenzwertig also nicht DauerVollgas geben.

Ich schicke Dir heute Abend ein Bild vom Sender/Epfaenger und Zubehoer zu.

Beispiele (weils so einfach ist mal wieder bei ebay geschaut):
9,6V Inline Pack
3S LiPo Pack

P.S. Haste gesehen wo die Motor/Regler Kombo im Link oben gelandet ist 7,7 + 14 = 21,70 EUR, fuer den Preis ein Super-Set, denn diese Motoren-Reihe ist im Vergleich zu anderem China-Schrott sehr gut verarbeitet (bifilar gewickelt, d.h. parallele duenne Draehte, mit Kreuzwicklung am Kopf, das die Draehte nicht rausspringen koennen).

Das Ding macht z.B. richtig Dampf, ist aber wegen des Gewichts und des erforderlichen Akkus nicht fuer den EasyGlider geeignet. Ideal um 600er mit Getriebe zu ersetzen.

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 18.06.2008 | Top

RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#73 von thomas0906 , 18.06.2008 13:01

Für den Easy Glider mit Standardmotor würde ich so 1500mAh-2000mAh nehmen.
Ja, mit BEC versorgt dern Regler alles, dazu ist BEC da.

Huch, der Wolfgang war schneller :-)

Gruß´
Thomas

 
thomas0906
alter Seebär
Beiträge: 1.142
Registriert am: 13.01.2006

zuletzt bearbeitet 18.06.2008 | Top

RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#74 von Harlekin , 18.06.2008 13:02

reichen keine 6 volt? hab nen 6 volt 2,4 mah akku hier noch rumfleigen

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007

zuletzt bearbeitet 18.06.2008 | Top

RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#75 von thomas0906 , 18.06.2008 13:09

mit 2,4 mAh kannst Du ca. 10 Sekunden fliegen.

6V = 5 Zellen ist wohl eher zu wenig.
6-8 Zellen sind sicher besser, sonst wird der Steigflug zu einer Quälerei.

Ein 3s LipoAkku hat 11,1 V

 
thomas0906
alter Seebär
Beiträge: 1.142
Registriert am: 13.01.2006


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#76 von Harlekin , 18.06.2008 13:14

nein meinte 2400 mah sorry

also halte ich mal auschau bei newtecs.de die ahben tolle dinger habda schon nen paar akkus gekauft udn die habenselbst mich überlebt

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#77 von burki ( gelöscht ) , 18.06.2008 13:23


burki
zuletzt bearbeitet 10.09.2009 13:27 | Top

RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#78 von DonKracho , 18.06.2008 13:23

Einen Car Akku kannst du komplett knicken im EasyGlider! Viel zu gross und schwer und 8 Zellen (9,6V) sind Pflicht, ansonsten kannst du nur einen hoffentlich kontrollierten Sinkflug erreichen

Das newtecs Teil sollte schon passen. Zur Qualitaet kann ich nichts sagen, ich habe dort bislang nur LEDs und grosse Sub-C Zellen bestellt gehabt. Der Steckverbinder ist nicht wirklich geignet.

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 18.06.2008 | Top

RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#79 von Harlekin , 18.06.2008 13:24

wasdarf der akku den wiegen?

Harlekin  
Harlekin
alter Seebär
Beiträge: 328
Registriert am: 12.11.2007


RE: Oder doch ein Segelflieger ??

#80 von DonKracho , 18.06.2008 13:32

ca. 180g

 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.803
Registriert am: 28.07.2004


   

Xpert BL Motor OX-3007-30T
Kronsberg aus der Vogelperspektive

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen