Training für RegioCup

#1 von Klaus ( Gast ) , 10.10.2005 20:58

Wollen wir kommendes Wochenende (15/16. Okt) trainieren und justieren?

Kühle Winde um Nord sind angesagt, also am besten Wietzepark.

Erste Trainingseinheit: Samstag ab 14 Uhr
und/oder
Zweite Trainingseinheit: Sonntag ab 11 Uhr

Jetzt Mittwoch hat wohl wenig Sinn, um 19 Uhr ist's dunkel.


Klaus

RE: Training für RegioCup

#2 von Gast , 11.10.2005 12:36

Da wir momentan noch immer Ostwinde haben, werde ich Mittwoch Abend ab 17:15 doch noch einmal zum Wietzepark fahren. Ich schlage allerdings gleich den grossen Teich vor. Der gefällt mir deutlich besser als die Hundepfütze. Hier kann man auch noch halbwegs in Hamburg typischen Entfernungen segeln. Die die Mittwoch-Abend-Maschseesaison ist damit für dieses Jahr wohl endgültig abgeschlossen.

Zu den übrigen Treminen: Sa. leider keine Zeit, So. bin ich vermutlich schon früher da.

Oops, die Cookies gelöscht, und nicht eingeloggt.

/Wolfgang


zuletzt bearbeitet 11.10.2005 12:41 | Top

RE: Training für RegioCup

#3 von Uli , 11.10.2005 22:13

Am großen Wietzesee brauchen wir aber lange Bojenschnüre oder einen Nichtwasserscheuen,
sonst machts keinen Spaß.Hat jemand sowas?Ich werd Sonnabend da sein.Elektroboot zum Schleppen
auch.
Gruß Uli(z.Zt. mit 60gr Empfänger unterwegs,aber störungsfrei)


 
Uli
alter Seebär
Beiträge: 829
Registriert am: 29.07.2005


RE: Training für RegioCup

#4 von Uli , 15.10.2005 20:46

Heut hatte ich ein großen Dreieckskurs mit langer Kreuz am badesee ausgelegt.
Wind ausreichend mit ganz leichten Hängern.Leider waren wir nur 2 und 2 interressierte M-Segler,
die auch mal probieren konnten und recht angetan waren,glaube ich.Hoffentlich finden sich morgen
ein Paar mehr Leute ein,wäre schön.

Gruß Uli


 
Uli
alter Seebär
Beiträge: 829
Registriert am: 29.07.2005


RE: Training für RegioCup

#5 von DonKracho , 15.10.2005 23:25

Am Sonnabend hatte ich leider keine Zeit. Sonntag werde ich so gegen 10:30 Uhr am grossen Badeteich sein. An meiner MM wurde leider noch nichts optimiert geschweige denn das Leck gefunden. Wird schon nicht gleich absaufen;) Ich habe nur mal den ACT Smart Scan um sein 9g (!) schweres Gehäuse erleichert und provesorich eingebaut. Ich erhoffe mir davon beim Nord Cup weniger Störungen.


 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.801
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 15.10.2005 | Top

RE: Training für RegioCup

#6 von DonKracho , 19.10.2005 15:08

Am Fretag Nachmittag ab ca. 16:30 noch einmal Probesegeln? Der Überdrucktest hat die Rumpfundichtigheiten nicht aufgezeigt. Dann habe ich alles ausgebaut und den Rumpf mit Wasser gefüllt. Es tröpfelte gleich an mehreren Stellen in der Rumpf/Deck-Verbindung! Nun ist die Kiste aber hoffentlich wieder dicht. Lt. Wettervorhersage könnte es am Samstag an der Dooven Elbe mit 5 Bft. pusten. Vorsichtshalber bastele ich mir aus den Originalsegeln noch ein Sturmrigg. Das will alles noch einmal ausprobiert werden. Momentan geht es aber wegen heftiger Renovierungsaktivitäten nicht so richtig voran. Noch liegt die MM in Einzelteilen bei mir rum:(


 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.801
Registriert am: 28.07.2004


RE: Training für RegioCup

#7 von Klaus ( Gast ) , 19.10.2005 17:57

Au ja, für Samstag sind in Hamburg satte 5 Bft. angesagt. Das wird lustig.

Freitag schaffe ich nicht, wg Job.


Klaus

RE: Training für RegioCup

#8 von DonKracho , 20.10.2005 17:00

ich bin mit der schweren Bleibombe bewaffnet heute (Donnerstag) um ca 17:15 am gr. Wietzeparksee und hoffe das mein Bötchen jetzt dicht ist. Bei der Gelegenheit werde ich auch einen 41 Mhz Quarz 414K mit der Acoms-Funke antesten. Morgen werde ich hoffentlich auch das Sturmrigg fertig haben zur Generalprobe für den Nord Cup.


 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.801
Registriert am: 28.07.2004


RE: Training für RegioCup

#9 von DonKracho , 20.10.2005 19:58

Ich will euch ja keine Angst machen, aber das Schiffchen lief heute abend optimal, als ob es um sein Leben rennen würde. Der 41 MHz Gaupner FM sss Quarz funktioniert in der Acoms Pistolen-Funke tadellos. 1,5 h Fahrt mit komplett eingeschobener Antenne ohne die leisesten Anzeichen eines Zuckers. Das Schiffchen ist ohne steuertechnisch einzugreifen auf Halbwind wie auf Schienen quer durch den See gebraust. Die Bedingungen waren heute supergenial wenn auch ein Sparringspartner fehlte. Eine leichte, konstante Briese aus Süden und daher spiegelglattes Wasser. Zum Schluss hat nur noch die MM Wellen gemacht fuhr aber fast immer mit Rumpfgeschwindigkeit. Der 470g Kiel läuft selbst bei rel. schwachem Wind super. Ich habe keine Nachteile entdecken können, eher im Gegenteil, das Boot läuft sehr viel stabiler. Zu meiner Freude war am Ende der Segeltour auch nicht ein Tröpchen Wasser im Rumpf


 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.801
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 20.10.2005 | Top

RE: Training für RegioCup

#10 von Gast , 20.10.2005 20:35

Du machst uns keine Angst,Wolfgang.
Ich wünsche Dir,das du endlich mal zappelfrei segeln kannst.
Außerdem soll`s Sonnabend regnen,das dämpft den Wind und stört die Aerodynamik der Sögel.
Also nix Sturmrigg,würd ich sagen!
Gruß Uli



RE: Training für RegioCup

#11 von DonKracho , 20.10.2005 22:15

Naja, zusammenbasteln werde ich das Sturmrig vorsichtshalber doch noch. Aber eigehtlich traue ich mich gar nicht das Folienrigg wieder abzumontieren weil es momentan sehr gut eingestellt zu sein scheint. Eindeutig war aber zu erkennen, dass es gleich eine deutliche Geschwindigkeitsabnahme mit sich bringt, wenn man versuchte noch vorhandene Luvgierigkeit mit dichter gezogener Fock ausgleichen zu wollen. Auch heute hatte ich die Fock recht weit offen gefahren. Da heute keine Böen und absolut glattes Wasser war konnte man sehr genau beobachen, was abhängig von der Trimmung zumindest geschwindigskeitsmässig passierte.

Vllt. sieht man sich morgen abend noch einmal am Wietzepark. Ansonsten bis Sonnabend morgen hoffentlich ohne Regen. Zappelfreie Segelei wünsche ich euch natürlich auch. Das wird bei 33 Booten in einer Gruppe noch ein Spass werden, da sind Funkstörungen vorprogrammiert. Aber gerade weil Regen angedroht wird werde ich das mit dem Fliegersender doch lassen, denn den will ich mir nicht durch Wasser ruinieren. So, nun aber schnell in die Bastelecke.


 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.801
Registriert am: 28.07.2004


RE: Training für RegioCup

#12 von DonKracho , 21.10.2005 12:39

Sturmrigg ist auch fertig. Die störrischen Baukastensegel sind doch schon ein Unterschied Ich habe das Groß um 12 cm gekürzt und die Fock um ca. 10,5 cm. Die Sturmsegel bei der Flaute heute zu testen wird es wohl nicht wirklich bringen. Die Windfinder Vorhersage für Hamburg wurde auch schon auf 11 Knoten runtergesetzt. Vermutlich werde ich aber dennoch gegen 17 Uhr eine Runde am gr. Wietzeparksee testen wenn es nicht gerade regnet und das Folienrigg wieder startklar machen. Hoffentlich sind die guten Ergebnisse von gestern reproduzierbar Aber 4 Bft. sind für den labbrigen SkyShark Mast doch grenzwertig. Der wird zwar nicht brechen aber ohne Wanten/Saling verwindet er zu stark und macht den Trimm kaputt und die Fock schlackert rum weil man nicht genug Dampf auf das Rigg geben kann.


 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.801
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 21.10.2005 | Top

RE: Training für RegioCup

#13 von Gast , 21.10.2005 12:51

Wenn ich so vom Bleibombentuning höhre
muss ich wohl wieder nachher meine Bleibombe polieren.

Das dumme ist nur, dass sie jedesmal etwas leichter wird!!!

Ray



RE: Training für RegioCup

#14 von DonKracho , 21.10.2005 13:08

U104 ist aus Zeitmangel zunächst spitz und unbehandelt geblieben, sieht verschrumpelt aus und leidet auch nicht an Magersucht (satte 500g mit Schwert). Da bin ich mal auf Vergleiche mit Klaus seiner U818 gespannt. Vielleicht können wir spasseshalber auch mal tauschen wenn Klaus meine auch schön finished. Aber in dem rohen, unbehandelten Zustand liegt wohl das Geheimnis von meiner hässlichen U104. Uggly U104 hat das Fluchtsyndrom und prescht voran um sich nicht den entsetzten Blicken und Gezeter perfekt gestyleter Bleibomben in Ausgehuniform aussetzen zu müssen. Daher hat sich U104 fest vorgenommen immer an vorderster Sturmfront mitzukämpfen und für andere noch unbekkanntes Gewässer zu erkunden, hoffentlich mit durchblickendem Kapitän;) Da MM104 dank U104 nun aber an erster Stelle mitfahren wird sollte auch die verzweifelte Bootssucherei in einem grossen Regattafeld ein Ende haben.


 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.801
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 21.10.2005 | Top

RE: Training für RegioCup

#15 von Friwi ( Gast ) , 21.10.2005 16:02

Moin Wolfgang,

wenn es Dich tröstet: ich habe gerade den ganzen Spachtel wieder runtergeschliffen, da er teilweise großflächig abgeplatzt war. Und das 5 min Epoxy ist auch nicht durchgehärtet .-((( Habe schon einen Sicherungsstift eingesetzt. Irgendwie alles Murks heute - habe echt keinen Bock mehr...

FF


Friwi

RE: Training für RegioCup

#16 von DonKracho , 21.10.2005 16:45

denn komm man noch zum See, ich werde jetzt losfahren.Edit:

Ihhh, was ist das denn für ein Mist? Ich bin gerade aus meinem fensterlosen Büro gekommen, Das pieselt ja Bindfäden und ist absolute Flaute. Dann ändere ich meine Planung und mache erstmal noch ein paar Besorgungen und schaue dann vieleicht noch einmal kurz am AWB See Nord vorbei.


 
DonKracho
alter Seebär
Beiträge: 1.801
Registriert am: 28.07.2004

zuletzt bearbeitet 21.10.2005 | Top

RE: Training für RegioCup

#17 von Uli , 21.10.2005 16:58

Wolfgang!
Vergiß bei der Bastelei nicht den Abschlepppoller an deinem Heck,damit du notfalls das ganze
Syndikat auf die Straße des Sieges mitschleppen kannst.
Der muß aber 10 Böötchen abkönnen.
Gruß Uli


 
Uli
alter Seebär
Beiträge: 829
Registriert am: 29.07.2005


   

26.10. Löwenbastion
Fahrgemeinschaft Hamburg 22. Okt.

Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen